Historie

Die DNA von Massey Ferguson

2022:

  • Massey Ferguson präsentiert in einem virtuellen Event die Serien MF 6S und MF 7S.
  • Das neue Dreieckslogo von Massey Ferguson wird vorgestellt.

2021:

  • Für sein herausragendes Design gewinnt der MF 8S den renommierten Red Dot: Product Design 2021 Award.

2020:

  • Einführung der neuen Kompakttraktoren-Baureihe MF 1700 M und der neuen Allzwecktraktoren-Baureihe MF 4700 M.
  • AGCO erweitert den MF-Produktionsstandort Beauvais/Frankreich um 15,7 ha und baut ihn zum hochmodernen Industriestandort 4.0 mit einem Produktionsvolumen von 18.000 Traktoren pro Jahr aus.
  • Mit dem MF 8S präsentiert Massey Ferguson eine komplett neue Serie praktischer, zuverlässiger und vernetzter Traktoren. Die drahtlose Übertragung von Maschinen- und Agrardaten leitet eine neue Ära der vollständigen Konnektivität ein.
  • Im selben Jahr gewinnt der MF 8S.265 Dyna E-Power Exclusive den „Tractor Of The Year Award 2021“.
  • Die aufgrund der Corona-Pandemie digitale Markteinführung des MF 8S, gewinnt beim Best Event Award 2020 die Goldmedaille in der Kategorie "Best Use of Digital Technology" und die Silbermedaille als "Best B2B Digital/Hybrid Event".
  • Massey Ferguson präsentiert in einem weiteren virtuellen Event die Serie MF 5S.

2019:

  • Massey Ferguson bringt mit dem MF 3700 AL “ALPINE” eine neue Kompakttraktoren-Serie auf den Markt.
  • Auf der Agritechnica wird die Serie MF 5700 M vorgestellt und mit dem „MF NEXT Tractor Concept“ die Zukunftsvision von Massey Ferguson präsentiert.
  • Der MF IDEAL gewinnt den Platinum A’Design Award 2019.
  • Der MF 7719 S erhält die Auszeichnung „Machine of the Year 2019“.
  • Der MF 6700 S Stufe V erhält die Auszeichnung „Machine of the Year 2020“.

2018:       

  • Massey Ferguson stellt den neuen MF 5700 Global Dyna4 auf der Techagro in Brünn vor.
  • In Tschechien findet die erste, öffentliche Feldvorführung des brandneuen MF IDEAL
    Mega-Mähdreschers statt.

2017:       

  • Auf der Agritechnica präsentiert Massey Ferguson ein 100%ig neues Traktorenportfolio: MF 3700, MF 5700 S, MF 6700 S, MF 7700 S, 8700 S. Des Weiteren werden die brandneuen Massey Ferguson-Grünlandprodukte Rundballenpressen, Mähwerke, Schwader und Heuwender vorgestellt. Das Highlight stellt der komplett neu konstruierte MF IDEAL Mähdrescher dar, der auch die Auszeichnung „Machine of the Year 2018“ erhält.

2016:      

  • Massey Ferguson präsentiert die MF Global Series – MF 4700, MF 5700 und MF 6700 sowie die Hightech-Baureihe MF 6700 S.
  • Einführung der Baureihe MF 4700 in Österreich.

2015:

  • Massey Ferguson führt die Baureihe MF 7700 ein.

2014:

  • Massey Ferguson führt neue Traktoren-Generation „MF Global Series“ für den Weltmarkt ein.
  • Massey Ferguson gibt die Ankunft der Antarctica2 Expedition am Südpol bekannt.

2013:

  • MF vervollständigt sein Traktorenprogramm und hat mit der „Super-6“ und den Baureihen MF 3600, MF 5600, MF 6600, MF 7600 und MF 8600 das breiteste und auch vielschichtigste Produktprogramm der Firmengeschichte.
  • Massey Ferguson eröffnet sein brandneues Werk für die Kabinenfertigung am zweiten Standort im französischen Beauvais.

2011:

  • MF führt die Baureihe MF 7600 mit SCR-System der 2. Generation ein und erhält dafür die Auszeichnungen „Maschine des Jahres 2012“ sowie „Tractor of the Year for Design 2012“.

2010:

  • MF erweitert sein Mähdrescherprogramm um die Baureihe MF DELTA mit Hybridabscheidesystem, der „Maschine des Jahres 2010“.

2009:

  • MF führt den ersten Standardtraktor, den 370 PS starken MF 8690, mit SCR-Motortechnologie ein.
  • MF führt die Rotordreschertechnik mit der Baureihe MF 9005, mit 9,2 m PowerFlow, in den deutschen Markt ein.

2008:

  • 50. Geburtstag der Marke „Massey Ferguson“.

2007:

  • Im Werk in Beauvais wird der 50.000 Traktor der neuen Hightech Baureihen MF 5400/6400/7400/8400 gefertigt.

2004:

  • Der MF 8480 erhält die Auszeichnung „European Tractor of the Year“.

2003:

  • Beginn der Erneuerung des gesamten Traktorsortiments von MF.  Bis 2007 werden zwölf neue Baureihen im Leistungsbereich von 19–315 PS eingeführt.

1994:

  • Massey Ferguson wird von der AGCO Corporation übernommen.

1991:

  • Einführung der Ertragskartierung für MF-Mähdrescher.

1990:

  • Geburtsstunde des europäischen Lagersystems.

1987:

  • MF ist seit 25 Jahren ununterbrochen der absatzstärkste Hersteller von Landwirtschaftstraktoren in der westlichen Welt.

1986:

  • Markteinführung der Baureihe MF 3000 – die weltweit ersten „intelligenten“ Traktoren.

1980:

  • Einführung von MF Powerpart.

1978:

  • MF führt als Erster die elektronische Hubwerksregelung ein.

1977:

  • Einführung des MF PowerFlow-Schneidwerks.

1976:

  • In den MF-Werken weltweit werden 193.300 Traktoren gefertigt.

1973:

  • Es herrscht ein noch nie da gewesener Bedarf an Landmaschinen. Der Absatz der MF-Traktoren steigt um 80 %.

1972:

  • Markteinführung des größten Mähdreschers in ganz Nordamerika, des MF 760.

1970:

  • Der MF 135 ist mit über 350.000 Maschinen der am meisten verkaufte Traktor von MF.

1964:

  • Einführung der Baureihe MF 100 (die „Red Giants“) mit 45–66 PS.

1962:

  • Einführung des Multipower-Getriebes.

1960:

  • Eröffnung des Traktorenwerks im französischen Beauvais.

1959:

  • Übernahme des Dieselmotorenherstellers F. Perkins Limited.

1958:

  • Markteinführung des Traktors MF 65 mit 50,5 PS. Amtliche Eintragung des neuen Unternehmens Massey Ferguson.

1957:

  • Das Dreieckslogo von Massey Ferguson tritt zum ersten Mal öffentlich in Erscheinung.

1953:

  • Das kanadische Unternehmen Massey-Harris fusioniert  mit Harry Ferguson Limited zu Massey-Harris-Ferguson.

1946:

  • Beginn der Fertigung des Ferguson TE 20 in Großbritannien. Innerhalb von zehn Jahren werden 520.000 Maschinen produziert.

1938:

  • Einführung des weltweit ersten serienmäßig produzierten selbstfahrenden Mähdreschers, des MH Nr. 20.

1933:

  • Prototyp des Traktors „Ferguson Black“. Dieser verfügt über das erste Dreipunkthubwerk zur Anhängung von Anbaugeräten an den Traktor.

1891:

  • Fusion von Massey und Harris.

1857:

  • Alanson Harris eröffnet ebenfalls in Ontario eine Gießerei und spezialisiert sich auf die Herstellung und Reparatur von landwirtschaftlichen Geräten.